Zirkeltraining – Die Lesebühne

Zirkeltraining – Die Lesebühne
Freitag | 22. Mai 2020 | 20:00 Uhr


Die legendäre Bielefelder Lesebühne ZIRKELTRAINING tritt noch einmal gemeinsam auf:

Am 22. Mai 2020 feiern Volker Backes, Andreas Beune, Sacha Brohm, Jens Kirschneck und Matthias Schönebäumer im Tor 6 Theaterhaus eine vorerst einmalige Reunion. Fast acht Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Auftritt lesen die fünf Autoren aus Bielefeld, Hamburg und Berlin neue, alte und ganz alte Texte, die aber neu formatiert wurden. Die Lesebühne tritt damit in die Fußstapfen berühmter Vorbilder wie Led Zeppelin, Spandau Ballet und der Spice Girls.

Gegründet wurde die Lesebühne 2002 von Sacha Brohm und Matthias Schönebäumer. Gemeinsam mit den Autoren Volker Backes, Andreas Beune und Jens Kirschneck folgten regelmäßige Lesungen in der Bielefelder Kneipe Hammer Mühle. Im Mittelpunkt der Lesung standen humoristische Alltagsbeschreibungen, satirische Miniaturen, dialogische Szenen und vereinzelte Publikumsbeschimpfungen.

In Kürze entwickelte sich das ZIRKELTRAINING zu einem kulturellen Geheimtipp – rund 200 Gäste kamen zu den monatlichen Lesebühnen-Shows. Es folgten erfolgreiche Lesebühnenauftritte im ehemaligen JZ Kamp, Open Air-Lesungen auf dem Klosterplatz und im Ravensberger Park, in der Rudolf-Oetker-Halle, im Theater am alten Markt sowie Gastspiele in ganz Deutschland. 2004 erschien im Verbrecher Verlag das Buch ZIRKELTRAINING. Geschichten.

––

Volker Backes, geboren 1966 in Bielefeld. Organisationsberater bei der Stadt Bielefeld, daneben freier Autor. Geht grundsätzlich dahin, wo es wehtut: Zum Schießtraining für Krimiautoren, untrainiert auf einen Marathon, mit versehentlich aufgeknöpftem Hemd zum Vorstellungsgespräch, zum Karneval nach Ostwestfalen.

Andreas Beune, geboren 1972, hat in Bielefeld Geschichte, Soziologie und Arminia studiert. Autor mehrerer Sportbücher.

Sacha Brohm, nach dem Zirkeltraining kamen die Lesebühnen „Sitzen 73“ und „Die Giganten der Untertreibung“, Buchveröffentlichungen und aktuell das umfangreiche Soloprogramm „Mondo Brohmo“, aus dem er auch Texte für das Zirkeltraining aussuchen wird.

Jens Kirschneck, geboren 1966 in Minden, arbeitet seit fast 15 Jahren als Redakteur beim Fußballmagazin 11Freunde in Berlin. Mit seinem Kollegen Philipp Köster geht er regelmäßig auf Lesetour. Er hat für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften geschrieben, unter anderem für das Bielefelder StadtBlatt, die Süddeutsche Zeitung und die legendäre Programmzeitschrift Prisma. 2006 erschienen im Verbrecher Verlag seine Glossen „Tragik im Alltag“, 2016 der Kriminalroman „Schweine befreien“.

Matthias Schönebäumer, geboren 1978, studierte Literaturwissenschaft in Bielefeld. Zahlreiche Veröffentlichungen über Musik und Kunst u. a. in testcard, Spex, Die ZEIT, ZEIT Online sowie als Host der Musiksendung „Black Box Disco“ auf ByteFM. Lebt und arbeitet in Hamburg.


Was heute noch los ist...